Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

You are viewing an old version of this page. View the current version.

Compare with Current View Page History

« Previous Version 4 Current »

Zusammenfassung für Eilige

Zur Kontaktierung des Webhosting-Teams legen Sie bitte einen neuen Incident im Bereich "Internetdienste → Webhosting" an.  Bei unserer Web-Oberfläche stehen Ihnen dazu über einen gemeinsamen Einstieg zwei Varianten zur Verfügung:

  • Selfservice (erfordert eine Anmeldung mit der eigenen persönlichen Kennung)
  • Simple Submit (keine Anmeldung erforderlich)

Bei privilegierten Aktionen (wie z.B. das Löschen eines Webservers) müssen wir aus offensichtlichen Sicherheitsgründen Ihre Identität und Berechtigung überprüfen.  Deshalb müssen Sie in derartigen Fällen eine berechtigte Person sein und den Incident mit Hilfe der Variante "Selfservice" anlegen.

Kontaktmöglichkeiten

Wenn Sie das Webhosting-Team kontaktieren wollen, legen Sie bitte einen neuen Incident über das Web-Formular des LRZ-Servicedesk an.

Neuen Incident anlegen

Mit Hilfe eines Web-Formulars können Sie einen neuen Incindent anlegen.  Dabei stehen Ihnen zwei Varianten zur Verfügung:


SelfserviceSimple Submit
AnmeldungMit der eigenen persönlichen KennungNicht erforderlich;  aus der Sicht des LRZ sind Sie eine anonyme Person.
Mögliche Aktionen
Art von Anfragen
  • Allgemeine Anfragen
  • Anfragen zu eigenen Webservern
  • Änderungswünsche bei eigenen Webservern
  • Allgemeine Anfragen

Bitte beachten Sie:  Die Beantragung eines neuen Webservers erfolgt mit Hilfe eines anderen Web-Formulars;  siehe dazu die Info-Seite (blue star) "Webserver einrichten, umziehen, löschen".

Warum das Webhosting-Team manchmal nicht aktiv werden darf

Privilegierte Aktionen (wie z.B. das Löschen eines Webservers) dürfen wir aus offensichtlichen Sicherheitsgründen erst dann ausführen, nachdem wir folgendes überprüft haben:

  • Ihre Identität
  • Ihre Autorisierung (d.h. dass Sie zum Kreis der berechtigten Personen gehören)

Wir hoffen auf Ihr Verständnis, dass diese Vorsichtsmaßnahme zum Schutz unserer Kund*innen erforderlich ist.  Dabei können die folgenden Probleme auftreten.

Wir können Ihre Identität nicht überprüfen

Zur Überprüfung Ihrer Identität müssen Sie einen Incident mit der Variante "Selfservice" anlegen.

In den folgenden Fällen können wir nicht sicher sein, dass Sie auch wirklich Sie sind:

  • Sie haben einen Incident mit der Variante "Simple Submit" angelegt.
  • Sie haben eine andere Methode zur Kontaktaufnahme genutzt.

In diesen Fällen müssen Sie (bzw. eine berechtigte Person; siehe dazu den folgenden Punkt) einen neuen Incident anlegen und dabei die Variante "Selfservice" auswählen.

Sie sind keine berechtigte Person

Der Kreis der berechtigten Personen wird mit Hilfe der Funktionskennung ermittelt, die einem Webserver zugeordnet ist;  siehe dazu den Abschnitt "Regelung beim LRZ-Webhosting (Autorisierungs-Konzept)" in der Info-Seite "Funktionskennung für einen Webserver".  Sie sind in den folgenden Fällen eine berechtigte Person:

  • Sie sind direkt berechtigt:
    • Sie sind der/die Kennungsverantwortliche der Funktionskennung.
    • Sie sind ein*e Kennungsbesitzer*in der Funktionskennung.
  • Sie sind indirekt berechtigt:
    • Sie sind ein Master-User desjenigen LRZ-Projekts, zu dem die Funktionskennung gehört.
      Dies akzeptieren wir in Ausnahmefällen, weil der Master-User sich jederzeit selbst zum*r Kennungsverantwortlichen oder zu einem*r Kennungsbesitzer*in machen kann.

Falls Sie nicht zu diesen Personen gehören, empfehlen wir folgendes Vorgehen:

  • Sie besitzen eine Kennung aus dem Münchner Wissenschaftsnetz und sind für die nächste Zeit / bis auf weiteres für den Webserver verantwortlich / zuständig:
    • Sie gehen zu einem Master-User der Funktionskennung und lassen sich von dieser Person mit Ihrer persönlichen Kennung als Kennungsverantwortliche*r oder als Kennungsbesitzer*in der Funktionskennung eintragen.
    • Danach informieren Sie uns, dass Sie jetzt zu den direkt berechtigten Personen gehören.
      Falls Sie vorher noch keinen Incident mit der Variante "Selfservice" angelegt haben (siehe den vorhergehenden Abschnitt), müssen Sie dies jetzt nachholen.
  • In den übrigen Fällen bleibt nur das folgende Vorgehen:
    Sie bitten eine der berechtigten Personen (s.o.), dem Webhosting-Team einen entsprechenden Auftrag zu erteilen.  Dies muss mit Hilfe eines neuen Incident mit der Variante "Selfservice" erfolgen.
  • No labels