Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Das LRZ bietet Institutionen die Nutzung eines virtuellen Servers über ein Load Balancing-System an.
Load Balancer sind in der Lage Verkehr über eine Dienstadresse an verschiedene Serversysteme zu verteilen.
Sie erlauben dadurch die auftretende Last zu verteilen (Load Balancing) aber auch durch Erhöhung der
Redundanz eine Steigerung der Verfügbarkeit. Durch Verwendung von mehreren virtuellen Maschinen hinter
einem SLB ist es z.B. möglich, Softwareupdates auf den Maschinen durchzuführen, ohne dass es
dadurch zu Dienstunterbrechungen kommt.

Voraussetzungen:
Um den SLB nutzen zu können, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

• Eckdaten des Dienstes (Verbindungen, Bandbreite, Anzahl gleichzeitige Verbindungen) müssen vorliegen

• Mindestens zwei virtuelle Server (die am LRZ gehostet werden)

• Beratung des Nutzers und Abstimmung eines Architekturkonzeptes

Nur Institutionen, die am MWN angeschlossen sind, können diesen Dienst nutzen.
Für den Dienst fallen Einrichtungs und jährliche Kosten an. Für weitere Informationen machen Sie bitte ein
Ticket auf.
 

  • No labels