Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Meet ist ein datenschutzfreundlicher Webkonferenzdienst am LRZ, der allen MWN-Nutzern zur Verfügung steht. Der Webkonferenzdienst kann im Bereich der Forschung und Lehre für folgende Einsatzszenarien beispielsweise verwendet werden:

  • Online-Meetings mit Teilnehmern von inländischen und ausländischen Universitäten und/oder Forschungseinrichtungen
  • Onlinesprechstunden mit Studierenden
  • Kommunikationsplattform für Studierende bei Gruppenarbeiten

Der Service wird unter https://meet.lrz.de betrieben und ist weitgehend selbsterklärend.

Aus aktuellem Anlass (COVID-19):

meet.lrz.de eignet sich am Besten für "normale" Meetings/Besprechungen mit jeweils max. 10-15 Teilnehmern.

Die Erfahrung hat gezeigt, wenn nur wenige Teilnehmer die Kamera aktivieren und die restlichen Teilnehmer nur zum Sprechen ihr Mikrofon temporär aktivieren, kann eine Konferenz auch mit 30-40 Teilnehmern gut funktionieren.

Für Seminare, Vorträge, Vorlesungen sollten Sie auf den Videkonferenzdienst DFNconf des DFN  ausweichen. Für diesen Dienst gibt es an den Münchner Hochschulen jeweils eigene Ansprechpartner, diese finden Sie unter DFN Videokonferenzdienst (H.323) - DFNconf

Beachten Sie bitte auch die aktuellen Hinweise von DFNconf: https://www.conf.dfn.de/dfnconf-und-covid-19/

Firefox älter als Version 76 führt leider zu Problemen (für alle Teilnehmer einer Konferenz). Ab Firefox 76 sollten keine Probleme mehr auftreten, allerdings benutzt Firefox immer die höchste Qualitätsstufe für Videos und benötigt daher insgesamt eine höhere Datenrate am eigenen Internetanschluss. Daher empfehlen wir für das bestmögliche Benutzererlebnis ausschließlich Chrome, Chromium oder andere Browser, die auf Chromium basieren (Opera, Edge, Vivaldi, Brave, ...) zu benutzen. Diese Browser können die Qualtitätsstufe der Videos automatisch anpassen und sind dadurch sparsamer bei der benötigten Datenrate.


Erstellen einer Webkonferenz in vier Schritten

Schritt 1: URL-Vergabe zum Erstellen eines Webkonferenzraumes

Gehen Sie auf die Startseite des Webkonferenzdienstes, indem Sie die URL https://meet.lrz.de im Browser eingeben.

Anschließend können Sie im oberen Feld entweder eine automatisch generierte URL für Ihren Webkonferenzraum verwenden oder alternativ durch Klick in das Feld hinter der vorgegebenen URL Ihren selbstgewählten Webkonferenznamen eintragen (sollten ungültige Zeichen eingegeben werden, erscheint ein Warnhinweis):



Durch Klick auf den blauen Button "Los" wird Ihr Webkonferenzraum erstellt und Sie betreten automatisch Ihren Webkonferenzraum.

Falls Sie schon früher meet.lrz.de verwendet haben, wird unterhalb dieses Feldes eine Liste der früheren Konferenzen angezeigt. Durch Klick auf einen dieser Einträge können Sie bequem eine Konferenz mit dem gleichen Namen erneut starten. Die Historie wird dabei ausschließlich lokal in Ihrem Browser ("local storage") gespeichert.

Schritt 2: Berechtigung für die Video- und Audioübertragung erteilen

Oben neben der Adresszeile im Browserfenster erscheinen beim Betreten des Webkonferenzraumes folgende Pop-Up Fenster:

Schritt 3: Als Organisator im Webkonferenzraum anmelden

Wenn Sie einen Webkonferenzraum erstellen, dann erscheint nach dem Betreten folgendes Pop-Up Fenster:

In diesem Pop-Up Fenster auf "Ich bin der Organisator" klicken, so dass ein Fenster zur Anmeldung als Organisator des Webkonferenzraumes erscheint:

Loggen Sie sich hier bitte mit Ihrer LRZ-Kennung ein.

Schritt 4: Weitere Teilnehmer per Link zur Webkonferenz einladen

Um als Organisator weitere Teilnehmer zur Webkonferenz einzuladen, klicken Sie bitte in der am unteren Browserfensterrand erscheinenden Menüleiste auf den Button. Im sich nun öffnenden Pop-Up Fenster wird die URL zum Webkonferenzraum angezeigt. Durch einen Klick auf die URL wird diese in die Zwischenablage kopiert. Mit dem Drop-Down-Menü "share meeting invitation" kann auch eine Email mit der URL gestartet werden:

Mit einem Klick auf den Button  kann die Konferenz noch abgesichert werden:

  • Die Konferenz mit einem Kennwort schützen: weitere Teilnehmer müssen zum Betreten der Videokonferenz das Passwort eingeben. 
  • Einen Warteraum ("lobby") aktivieren: Alle weiteren Teilnehmer müssen zunächst im Warteraum sich mit Namen melden. Der Moderator erhält dann die Meldung, dass eine weitere Person teilnehmen möchte und kann entscheiden, ob er die Person in die Konferenz akzeptiert oder ablehnt

Wurde eine der beiden Methoden zur Absicherung benutzt, färbt sich der Button von orange auf grün: 

Befindet sich eine Person im Warteraum und bittet um Einlass in die Konferenz erscheint beim Moderator eine Pop-Up Meldung:

Der Moderator kann dann durch Klick auf die Buttons "Allow" bzw. "Reject" den Teilnehmer einlassen oder ablehnen.

Die eingeladenen Teilnehmer können durch Eingabe der versendeten URL im Browser den Webkonferenzraum betreten und ebenfalls Ihre Webcam- und Mikrofonberechtigung (wie im Schritt 2) erteilen.

Referenz der Menüpunkte

Menüleiste unten

von links nach rechts:

 Bildschirmfreigabe starten/stoppen ( D )

Beim Klick auf diesen Button können Sie einzelne Anwendungsfenster oder den ganzen Desktop anstatt Ihres Kamerabildes teilen.
Wenn Sie während einer Bildschirmfreigabe die Kamera wieder starten, dann wird deren Video zusätzlich in die Bildschirmfreigabe eingebettet ("Presenter Mode").

 Hand heben ( R )

Hier können Sie virtuell Ihre Hand heben. Bei einem Klick auf den Button erscheint in Ihrem Vorschaubild ein blaues Symbol mit einer Hand. Bei einem weiteren Klick auf den Button verschwindet das Symbol wieder.

 Chat öffnen / schliessen ( C )

Durch Betätigen dieses Buttons wird an der linken Browserfensterseite das Chatfenster eingeblendet. Hier können Sie mit den weiteren Webkonferenzteilnehmern kurze Textnachrichten durch Texteingabe in das Eingabefeld austauschen.

 Stummschaltung aktivieren/deaktivieren ( M )

Beim Klick auf den Mikrofonbutton können Sie festlegen, ob Ihr Mikrofon aktiv oder stumm geschalten ist. Wenn der Mikrofonbutton mit einem Strich dargestellt ist, ist Ihr Mikrofon im Augenblick nicht aktiv.

 Auflegen

Durch Klick auf den roten Telefonhörer beenden Sie Ihre Teilnahme an der Webkonferenz und verlassen den Webkonferenzraum.

 Kamera starten / stoppen ( V )

Beim Klick auf den Kamerabutton können Sie festlegen, ob Ihre Kamera aktiv ist und das Videobild an die anderen Teilnehmer übertragen wird. Wenn der Kamerabutton mit einem Strich dargestellt ist, ist Ihre Kamera im Augenblick nicht aktiv.

Teilnehmer einladen

Durch Klick auf das Personensymbol erscheint ein Pop-Up-Fenster mit der URL zu Ihrem Webkonferenzraum und es kann eine Einladungsemail gestartet werden

Sicherheitsoptionen

Hier kann optional ein Kennwort vergeben werden, das weitere Teilnehmer zum Betreten der Videokonferenz dann eingeben müssen und der Warteraum ("lobby") ein- und ausgeschaltet werden.

 weitere Aktionen

Hinter diesem Button sind weitere, eher selten genutze Optionen und Einstellungen versteckt

Menü "weitere Aktionen"

von oben nach unten:


 Profil

Beim Klick auf dieses Icon können Sie Ihren Anzeigenamen festlegen und sich als Organisator abmelden und dabei gleichzeitig die Konferenz verlassen.

 Konferenzqualität ( A )

Hier kann die Videoqualtität in 3 Abstufungen (Hoch, Standard, Niedrig) eingestellt werden bzw. auf eine reine Audiokonferenz geschaltet werden.

 Vollbildmodus aktivieren / deaktivieren ( S )

Mit diesem Button können Sie die Webkonferenz im Vollbildmodus anzeigen lassen. Durch die ESC-Taste kann der Vollbildmodus wieder deaktiviert werden.

 Einstellungen

Hier können Sie beim Reiter "Devices" unter dem Punkt „Kamera“, „Mikrofon“ sowie dem Punkt „Audioausgabe“ durch Öffnen der Dropdown-Liste die zur Verfügung stehenden Geräte auswählen.

Beim Reiter "Profil" finden Sie wieder Ihr Profil.

Beim Reiter "More" können Sie als Moderator durch Setzen der Optionen „Alle Teilnehmer treten stumm geschaltet bei“ bzw. „Alle Teilnehmer treten ohne Video bei“ festlegen, ob die Mikrofon- oder Kameraübertragung standardmäßig beim Betreten des Webkonferenzraumes deaktiviert ist. Wenn Sie als Moderator die Option "Follow-me für alle Teilnehmer" aktivieren, bestimmen Sie, wessen Videobild als großes Hauptvideo bei allen Teilnehmern angzeigt wird (das gleiche wie bei Ihnen selbst). Zusätzlich können Sie hier die Sprache der Benutzeroberfläche einstellen.

 Sprecher-Statistiken ( T )

Hier finden Sie eine Statistik über die Länge der Sprechzeiten der einzelnen Teilnehmer der Videokonferenz.

 Tastenkürzel ( ? )

Hier finden Sie die Liste der Tastatur-Kurzbefehle.

Tipps zur Benutzung

  • Wählen Sie einen eindeutigen, speziellen Namen für Ihre Konferenz. Allgemeine Namen wie "test", "teammeeting", etc. sind oft bereits in Benutzung.
  • Schalten Sie sich stumm, wenn Sie nichts zu sagen haben. (Taste M). Wenn Sie stumm geschaltet sind, können Sie trotzdem sprechen während Sie die Leertaste gedrückt halten.
  • Verwenden Sie die Chat-Funktion für Wortmeldungen, die nicht unbedingt per Sprache erledigt werden müssen.
  • Nicht gleichzeitig sprechen.
  • Hinterlegen Sie Ihren Namen oder ein Kürzel: Im Menü "weitere Aktionen" klick auf "me" und dann im Feld "Name" eintragen (E-Mailadresse wird NICHT benötigt). Das erleichtert bei "nur Audio"-Konferenzen die Unterscheidung der einzelnen Teilnehmer.
  • Wenn Sie für die Bildschirmfreigabe eine bessere Übertragungsqualtität haben wollen, schalten Sie einfach Ihre Kamera dazu ("Presenter Mode"). Ohne aktiver Kamera ist die Bildschirmfreigabe für die Präsentation von Folien, etc. optimiert.
  • meet.lrz.de als Telefonkonferenz nutzen: Der Organisator kann via Menü "weitere Aktionen", dann "Einstellungen", Reiter "Mehr" die Option "Alle Teilnehmer treten ohne Video bei" aktivieren:

Moderatoren können zusätzliche Funktionen nutzen:

  •  Alle stummschalten im Menü "weitere Aktionen"
  • Alle anderen stummschalten, dazu im Video eines Teilnehmers in der linken, unteren Ecke mit der Maus auf die drei Punkte zeigen, dort öffnet sich dann ein Kontextmenü
  •  Hinauswerfen, dazu im Video eines Teilnehmers in der linken, unteren Ecke mit der Maus auf die drei Punkte zeigen, dort öffnet sich dann ein Kontextmenü
  •  Moderatorrechte vergeben, dazu im Video eines Teilnehmers in der linken, unteren Ecke mit der Maus auf die drei Punkte zeigen, dort öffnet sich dann ein Kontextmenü

FAQ

Wie kann ich meine Mikrofon- und Videoeinstellungen überprüfen oder ändern?

Klicken Sie in der Menüleiste unten rechts auf  und dann auf den Button  „Einstellungen“. Es wird anschließend in der Mitte ein Menü eingeblendet. Dort können Sie unter dem Punkt „Kamera auswählen“ sowie dem Punkt „Mikrofon auswählen“ durch Öffnen der Dropdown-Liste die zur Verfügung stehenden Geräte auswählen.

Warum sollte ich den Webkonferenzdienst meet.lrz.de anstelle von Skype verwenden?

Der Webkonferenzdienst meet.lrz.de basiert auf der Softwarelösung Jitsi Meet, die am LRZ betrieben wird und unterliegt damit dem deutschen Datenschutzrecht. Die Anwendung wird ausschließlich auf unseren Servern betrieben, deren Log-Dateien für maximal 7 Tage vorgehalten werden.

Ich kann mich als Organisator nicht anmelden?

Benutzen Sie als Benutzerkennung nur die Kennung selbst, ohne @mytum.de,  etc.!

Bitte wenden Sie sich an Ihren IT-Support Ihrer Einrichtung zur Prüfung Ihrer Zugangsdaten.

Mit welchen Browser kann ich den Webkonferenzdienst meet.lrz.de nutzen?

Sie können den Webkonferenzdienst meet.lrz.de mit den Browsern Chrome, Chromium oder andere Browser, die auf Chromium basieren (Opera, Edge, Vivaldi, Brave, ...) und Firefox benutzen. Safari kann funktionieren, wird aber nicht empfohlen. Benutzen Sie möglichst die aktuellste Version des Browsers.

Warum werden nur maximal 6 Videovorschaubilder angezeigt?

Die Software ist von uns so konfiguriert, dass nur das eigene Video und die Videos der fünf zuletzt aktiven Sprecher angezeigt wird. Die übrigen Teilnehmer werden durch eine stilisierte Silhouette auf weissem Kreis dargestellt. Dies reduziert die Menge der gleichzeitig zu übertragenen Daten und die CPU-Last des Browsers.

Kann ich einen Konferenzraum reservieren?

Nein, das geht leider nicht. Mit Betreten des ersten Teilnehmers wird der Konferenzraum erzeugt und mit Verlassen des letzten Teilnehmers wieder vernichtet.

Ich sehe keine Videos

Wenn Sie einen HTTP(S)-Proxy im Browser eingestellt haben, dann funktioniert die Übertragung der Videostreams leider nicht.

Welche Ports werden benutzt?

Auf Serverseite werden die TCP-Ports 443 sowie der UDP-Port 10.000 benutzt. Normalerweise muss in Firewalls nichts extra eingestellt werden, da die Verbindungen vom Browser zu meet.lrz.de aufgebaut werden.

Warum sehe ich keinen Pegelausschlag in den Mikrofoneinstellungen?

Die Berechnung des Pegelausschlags (vor allem bei den Teilnehmervideos) benötigt viel Rechenleistung auf dem Client. Für eine bessere Performance haben wir daher dieses Feature abgeschaltet.

Warum ist mein Video von schlechter Qualität?

Die Videoqualtität wird automatisch anhand Ihrer zur Verfügung stehenden Upload- und Download-Datenrate bestimmt. Meet versucht die Datenrate zu messen und passt dann die Qualtiät dynamisch an.
Zur Orientierung, die benötigten Datenraten je Videostream:

  • HD Video (720p): ~ 3 Mbit/s
  • SD Video (360p): ~ 1 Mbit/s
  • Video (240p): ~ 200 Kbit/s

App "jitsi meet" auf Android und iOS

Bei der Nutzung von meet.lrz.de auf Mobilgeräten werden sie auf die App "jitsi meet" verwiesen, da diese eine bessere Benutzeroberfläche für Mobilgeräte bietet. Damit Sie auch mit dieser App meet.lrz.de benutzen und nicht den Standard-Server der Entwickler von jitsi-meet, sollten Sie in den Einstellungen bei "Server URL" "https://meet.lrz.de" eintragen:

Wenn Sie auf einem Mobilgerät auf die App verzichten wollen und einen geeigneten Mobil-Browser (Android: Chrome und Firefox, iOS: Safari) verwenden, bekommen Sie beim Betreten einer Konferenz die Auswahl angezeigt, entweder per App oder per Browser teilzunehmen.

  • No labels