Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.

...

German

Projektbindung

Zur Verwaltung und Abrechnung der kostenpflichtigen Dienstleistung ist die Bindung an ein sogenanntes LRZ-Projekt notwendig. Die Aktivierung eines neuen LRZ-Projekts ist als Option 1 beschrieben. Wenn Sie bereits ein LRZ-Projekt besitzen, wie zum Beispiel für die Nutzung des LRZ-Dienstes "Backup und Archivierung", können Sie dieses für Ihr Vorhaben verwenden; siehe hierzu Option 2.

  • Option 1: Besitzen Sie noch kein (passendes) LRZ-Projekt, ist entsprechende Beantragung durch den Lehrstuhlinhaber bzw. die Institutsleitung erforderlich.
    Im "Antrag auf ein LRZ-Projekt", der auf dieser Seite abrufbar ist, ist der LRZ-Dienst "Managed Server" anzukreuzen. Der ausgefüllte Projektantrag wird an den, für Ihre Einrichtung zuständigen LRZ-Betreuer per Post, per E-Mail oder über den LRZ Servicedesk geschickt.

  • Option 2: Bei einem bestehenden Projekt muss der Master-User ein sogenanntes Kontingent für das "VM-Management-Portal" beantragen.
    Dies geschieht im IDM-Portal durch Öffnen der Rubrik "[ Berechtigungen/Kontingente ]" im jeweiligen Projekt. In der Tabelle "Anzahl Berechtigungen:" ist auch die "VM-Management-Portal"-Zeile aufgelistet. Hier wird in der rechten Zelle, d.h. in der "beantragt:"-Spalte, das gewünschte Kontingent eingetragen. Alternativ dazu kann auch das am Seitenende befindliche Freitextfeld zur Eingabe eines individuellen Antragstextes an den, für das Projekt zuständigen LRZ-Betreuer verwendet werden. Mit Klick auf den "E-Mail senden ..."-Button wird der Antrag eingereicht.


Ergebnis: Sobald der zuständige LRZ-Betreuer bei Option 1 das Projekt initiiert und bei beiden Optionen das sogenannte Kontingent für das "VM-Management-Portal" https://vm.lrz.de mit Zugriffsberechtigung für den Master-User eingerichtet hat, ist der Master-User zur VM-Bestellung und -Verwaltung berechtigt.

Zudem kann der Master-User die Zugriffsberechtigung für das "VM-Management-Portal" im Rahmen des erteilten Kontingents durch Eintrag zusätzlicher Kennungen erweitern. Hierbei muss der Master-User für die jeweilige Kennung auch noch die "ADS"-Berechtigung zur Anmeldung/Validierung für das "VM-Management-Portal" erteilen.

Bemerkung: Der Master-User selbst benötigt die "ADS"-Berechtigung zur Authentifizierung , und besitzt jedoch damit automatisch die Zugriffsberechtigung für das "VM-Management-Portal". Bei Loginproblemen eines Users in das "VM-Management-Portal" empfiehlt sich ein Blick des Master-Users ins IDM-Portal:

  • in der Kennungsliste muss bei der Kennung des Master-Users die "ADS"-Spalte, darf aber nicht die "VM-Management-Portal"-Spalte angekreuzt sein
. Bei
  • ;
  • bei Kennungen, für die der Master-User Zugriffsberechtigung erteilt, muss sowohl die "ADS"-, als auch die "VM-Management-Portal"-Spalte angekreuzt sein.


English (US)

Project binding

To manage and bill the fee-based service, you need to be bound by a so-called LRZ project. The activation of a new LRZ project is described as option 1. If you already have an LRZ project, for example to use the LRZ service "Backup and Archive", you can use this for your purpose; see option 2.

  • Option 1: If you do not yet have a (suitable) LRZ project, a corresponding application must be made by the chair holder or the institute management.
    The LRZ service "Managed Server" must be checked in the project application, called "Antrag auf ein LRZ-Projekt", which can be downloaded from this site. The completed project application will be sent by mail, by e-mail or via LRZ Servicedesk to the LRZ supervisor responsible for your facility.

  • Option 2: With an existing project, the master user must apply for a so-called quota for the "VM-Management-Portal".
    This is done in the IDM portal by opening the "[ Permissions/Quotas ]" section in the respective project. In the "Number of permissions:" table, the "VM-Management-Portal" row is also listed. Here the desired quota is entered in the right cell, i.e. in the "requested:" column. Alternatively, the free text field at the bottom of the page can be used to enter an individual request text to the LRZ advisor responsible for the project. Click on the "Send E-mail ..." button to submit the request.


Result: As soon as the responsible LRZ supervisor initiates the project with option 1 and has set up the so-called quota for the "VM-Management-Portal" https://vm.lrz.de with access authorization for the master user for both options the master user is authorized to order and manage VMs.

In addition, the master user can expand the access authorization for the "VM-Management-Portal" within the scope of the allocated quota by entering additional accounts. The "ADS" authorization for registration / validation for the "VM-Management-Portal" must also be granted by master user for the respective account.

Note: The master user himself requires "ADS" authorization for authentication , but automatically and then has access authorization for the "VM-Management-Portal". In the event of user login problems into the "VM-Management-Portal", the master user should take a look at the IDM portal:

  • in the list of accounts, the "ADS" column must be crossed for the account of the master user, but not the "VM-Management-Portal" column
. In
  • ;
  • in the case of accounts for which the master user grants access authorization, both the "ADS" and the "VM-Management-Portal" column must be checked.



German

Service-Anfragen

Für Service-Anfragen zum Thema "Managed Server" verwenden Sie bitte folgenden Link:

Info
iconfalse

LRZ Servicedesk

Hiermit gelangen Sie zum "Selfservice-Bereich". Dort loggen Sie sich bitte mit Ihrer Master-User-Kennung und Passwort ein und formulieren Ihr Anliegen im Feld "Beschreibung". Mit Klick auf den blauen "Speichern"-Button wird Ihr Auftrag übermittelt.

Bemerkung: Mit Verwendung des LRZ Servicedesk sind sämtliche Anfragen dokumentiert und später bei Rückfragen, z.B. über Details der Rechnungstellung, nachvollziehbar. Alle anderen Kommunikationswege – Telefon, E-Mail, etc. – sind nicht geeignet!

VM-Bestellung

Ist die oben genannte Projektbindung gegeben, kann der Master-User mittels Login in das VM Customer Center (VMCC) und Eingabe der notwendigen und optionalen Daten die gewünschten Windows- und/oder Linux-VMs bestellen. Am Ende des Bestellvorgangs befindet sich der 'Order New VM'-Button zur automatischen Datenübermittlung an den LRZ Servicedesk.

Info
iconfalse

Zum Erreichen des VMCC benötigen Sie (derzeit) eine VPN-Verbindung ins Münchner Wissenschaftsnetz (MWN):

VM Customer Center (VMCC)

Wenn Sie uns Feedback senden möchten oder wenn Sie das VMCC nicht erreichen können, senden Sie uns bitte eine Nachricht über folgenden Link:

LRZ Servicedesk

Bemerkung: Sogenannte "Unattended VMs" werden nicht unterstützt.

VM-Anpassung

Ein Master-User ist berechtigt, Anpassungen, d.h. mehr oder weniger Ressourcen einer existierenden VM zu beantragen. Hierzu verwenden Sie bitte wiederum den LRZ Servicedesk. Die Nennung des jeweiligen VM-Hostnamens ist wichtig. Im Anschluss daran genügt es, die gewünschten Angaben zu tätigen.

VM-Löschung

Wenn Sie eine VM nicht mehr benötigen, verwenden Sie bitte wiederum den LRZ Servicedesk. Teilen Sie uns bitte den zugehörigen VM-Hostnamen mit. Wir nehmen dann die VM außer Betrieb und beenden die Berechnung der genutzten Ressourcen ab dem Tag Ihrer Mitteilung.

Bemerkung: Bitte denken Sie bereits bei der VM-Bestellung an diesen Punkt. Ohne offizielle Außerbetriebnahme werden Leistungen abgerechnet, auch wenn sie nicht mehr genutzt werden.

...