Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.

Table of Contents
maxLevel2


Info
titleBarrierefreiheit

Diese Seite enthält bei Bildern/Grafiken alternative Texte.

Einrichtung

Öffnen Sie die Systemeinstellungen und wählen Sie "Internet-Accounts" aus. Wenn Sie oben rechts bei Suchen "Exchange" eintippen bzw. anfangen Exchange einzutippen, wird dies hervorgehoben.

Fenster Systemeinstellungen. In der Titelleiste rechts, Suchfeld exch, darunter eingeblendet Exchange-Account konfiguri. In 5 Zeilen 32 Angaben mit Symbol und Beschriftung, abgeblendet bis auf Zeile 3, Position 2, Zeichen At auf blauem Kreis, Internet-Accounts.

Fügen Sie dann einen Exchange-Account hinzu. Wenn Sie bereits ein Konto (engl. Account) eingerichtet haben, fügen Sie ein neues über das kleine Plus unten links hinzu. Über das Minus direkt daneben können Sie dann auch wieder ein Konto entfernen.

Fenster Internet-Accounts. In der Titelleiste rechts, leeres Suchfeld. Kurze Erklärung. Linke Spalte, Feld Exchange, Mail und 4 weitere ... Leerraum. Unten markiert 2 Schaltflächen Pluszeichen, Minuszeichen. Rechts im Hauptfeld, Exchange, ganz rechts Mustermann, Max, Max.Mustermann At lrz.de, Schaltfläche Details... Größeres Feld mit 5 Angaben, jeweils Kästchen mit Haken, Symbol und Beschreibung. Die 5 Beschreibungen sind Mail, Kontakte, Kalender, Erinnerungen, Notizen. Unten rechts, Fragezeichen im Kreis.

Falls Sie noch kein Konto eingerichtet haben, wählen Sie aus der Liste auf der rechten Seite Exchange aus.

Fenster Internet-Accounts. In der Titelleiste rechts, leeres Suchfeld. Kurze Erklärung. Linke Spalte, Keine Accounts. Rechts im Hauptfeld untereinander 5 Logos, iCloud, markiert Exchange, Google, YAHOO Ausrufezeichen, Aol Punkt sowie Anderen Account hinzufügen..., darunter rechts, Fragezeichen im Kreis.

Geben Sie im nächsten Schritt Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse an.

Das vorige Fenster wird überlagert vom kleineren Fenster Exchange. Gib zunächst folgende Informationen ein, Doppelpunkt. Name, Eingabefeld Mustermann, Max. E-Mail-Adresse, markiertes Eingabefeld Max.Mustermann At lrz.de. Unten rechts Schaltflächen Abbrechen, Anmelden. 

Nachdem Sie auf Anmelden geklickt haben, werden Sie gefragt, ob Ihre E-Mail-Adresse an Microsoft gesendet werden soll, um Ihre Account-Informationen zu finden. Dies ist nicht notwendig, da die Accountinformationen dort nicht zu finden sind.

Klicken Sie stattdessen auf "Manuell Konfigurieren".

Wieder das überlagerte, kleineren Fenster Exchange. Über Microsoft bei deinem Exchange-Account anmelden, Fragezeichen. Deine E-Mail-Adresse wird an Microsoft gesendet, um deine Exchange-Accounts zu finden. Unten links, Schaltfläche Abbrechen, rechts Schaltflächen Manuell konfigurieren, Anmelden.

Wenn bei Ihrer Kennung der Login auch mit der Mailadresse funktioniert, dann müssen sie nur noch ihr Passwort eingeben und die Kontoeinrichtung ist abgeschlossen. Der Dialog dazu sollte wie folgt aussehen:

Das vorige Fenster wird überlagert vom kleineren Fenster Exchange. Gib zunächst folgende Informationen ein Doppelpunkt. Name, Eingabefeld Mustermann, Max. E-Mail-Adresse, Eingabefeld max.mustermann At lrz.de. Passwort, markiertes Eingabefeld Passwort eingeben.Image Added 

Sollte es zu einer Fehlermeldung kommen, müssen sie im folgenden Dialog noch Ihren Benutzernamen ergänzen: Geben Sie als Benutzernamen Ihre Kennung zusammen mit der Domain "ads" in der Form "ads\Kennung" ein, im Beispiel von Max Mustermann also ads\di69soz.

Das vorige Fenster wird überlagert vom kleineren Fenster Exchange. Gib zunächst folgende Informationen ein, Doppelpunkt. Name, Eingabefeld Mustermann, Max. E-Mail-Adresse, Eingabefeld max.mustermann At lrz.de. Benutzername, Eingabefeld ads Backslash di69soz. Passwort, markiertes Eingabefeld Passwort eingeben.Image Added

Shared Mailbox 

Shared Mailboxen bieten die Möglichkeit zur gemeinsamen Bearbeitung einer Mailbox. Anwendungsszenarien sind z.B. Funktionsadressen (wie info@domain.de), gemeinsame Lehrstuhlkalender (z.B. zur Urlaubsplanung) oder gemeinsame Kontakte des Lehrstuhls, die alle lesen dürfen bzw. die mehrere Personen gemeinsam verwalten.

E-Mail

Bei Apple Mail ist das Problem beim Konfigurieren der Shared Mailbox, dass man nicht gleich den richtigen Postausgangsserver angeben kann, da Apple Mail versucht, sich mit dem angegebenen Benutzernamen am Postausgansserver anzumelden. In der Form, die für Shared Mailboxen verwendet werden muss, kann man sich jedoch nicht an "postout.lrz.de" anmelden. Aus diesem Grund muss zuerst ein anderer Server angeben und später auf den richtigen Server ("postout.lrz.de") umgestellt werden.

Öffnen Sie die Systemeinstellungen und wählen Sie Internet-Accounts aus. Um ein Konto hinzuzufügen, klicken Sie unten links auf das Plus.


 Fenster Internet-Accounts. In der Titelleiste rechts, leeres Suchfeld. Kurze Erklärung. Linke Spalte, Feld Exchange, Mail und 4 weitere ... Leerraum. Unten 2 Schaltflächen Pluszeichen, Minuszeichen. Rechts im Hauptfeld, Exchange, ganz rechts Mustermann, Max, Max.Mustermann At lrz.de, Schaltfläche Details... Größeres Feld mit 5 Angaben, jeweils Kästchen mit Haken, Symbol und Beschreibung. Die 5 Beschreibungen sind Mail, Kontakte, Kalender, Erinnerungen, Notizen. Unten rechts, Fragezeichen im Kreis.


Da die Shared Mailbox in Apple Mail wegen der Form, in der der Benutzername angegeben werden muss, nicht wie eine normale Exchange Mailbox eingebunden werden kann, müssen Sie über "Anderen Account hinzufügen ..." die Auswahl erweitern und dann "Mail-Account" auswählen.


Fenster Internet-Accounts. In der Titelleiste rechts, leeres Suchfeld. Kurze Erklärung. Linke Spalte, Feld Exchange, Mail und 4 weitere ... Leerraum. Unten 2 Schaltflächen Pluszeichen, Minuszeichen. Rechts im Hauptfeld untereinander 5 Logos sowie Anderen Account hinzufügen..., darunter rechts, Fragezeichen im Kreis.     Wie zuvor, nur stehen nach den 5 Logos jetzt 5 weitere Angaben mit Logo und Bezeichnung. Die Bezeichnungen sind Mail-Account, CalDAV-Account, CardDAV-Account, LDAP-Account, Game Center-Account, ganz rechts, Fragezeichen im Kreis.


Im nächsten Schritt werden Sie nach der E-Mail-Adresse und dem Passwort gefragt. Geben Sie die E-Mail-Adresse der Shared Mailbox an und Ihr eigenes Passwort. Der Versuch, die Einstellungen automatisch abzurufen, wird fehlschlagen. Erst beim zweiten Mal wird nach dem Benutzernamen gefragt.


Das vorige Fenster wird überlagert vom kleineren Fenster Mail-Account hinzufügen. Gib zunächst folgende Informationen ein, Doppelpunkt. Name, Eingabefeld musterteam. E-Mail-Adresse, Eingabefeld Musterteam At lrz.de. Passwort, Eingabefeld Dicke Punkte. Unten links, Schaltfläche Abbrechen, rechts Schaltflächen abgeblendet Zurück, Anmelden.   Wieder ein überlagertes, kleineres Fenster. E-Mail-Adresse, Eingabefeld Musterteam At lrz.de. Benutzername, Eingabefeld ads Rückwärtsschrägstrich di69soz Rückwärtsschrägstrich di69kim. Passwort, Eingabefeld Dicke Punkte. Trennstrich. Accounttyp, Auswahlfeld IMAP. Server für eintreffende E-Mails, Eingabefeld xmail.mwn.de. Server für ausgehende E-Mails, Eingabefeld mailout.lrz.de, darunter in rot, Accountname Schrägstrich Passwort konnte nicht überprüft werden. Unten links, Schaltfläche Abbrechen, rechts Schaltflächen Zurück, Anmelden.


Wenn die Einrichtung geklappt hat, können Sie auswählen, ob sie nur die E-Mails oder auch Ihre Notizen synchronisiert haben wollen. Wenn die Mailbox für das Empfangen von E-Mails eingerichtet ist, muss der Postausgangsserver geändert werden.

Dazu müssen Sie in die Einstellungen der Mail App wechseln und dort zu Accounts wechseln. Klicken Sie jetzt auf den gerade eben eingerichteten IMAP Account und wechseln Sie dann auf den Reiter Servereinstellungen.


Fenster Allgemein. 8 Symbole, jeweils darunter eine Angabe. Die 8 Angaben sind ausgewählt Allgemein, Accounts, Werbung, Schrift und Farbe, Darstellung, Verfassen, Signaturen, Regeln. Standardprogramm für E-Mails, Auswahlfeld Mail. Nach neuen E-Mails suchen, Auswahlfeld Autommatisch. Ton für neue E-Mails, Auswahlfeld Ton für neue E-Mails, darunter Kästchen mit Haken, Für andere Aktionen Ton abspielen. Ungelesene E-Mails im Dock anzeigen, Auswahlfeld Nur Posteingang. Mitteilungen bei neuen Nachrichten, Auswahlfeld Nur Posteingang. Downloads-Ordner, Auswahlfeld Downloads. Nicht bearbeitete Downloads entfernen, Auswahlfeld Nach dem Löschen der E-Mail. Leeres Kästchen, Einladungen automatisch zur App 'Kalender' hinzufügen. Leeres Kästchen, Senden automatisch später versuchen, wenn der Server für ausgehende E-Mails nicht verfügbar ist. Kästchen mit Haken, E-Mails im Vollbildmodus bevorzugt im Split View öffnen. Beim Durchsuchen aller Postfächer folgende Postfächer auch berücksichtigen, Doppelpunkt. Kästchen mit Haken, Papierkorb. Leeres Kästchen, Werbung. Leeres Kästchen, Verschlüsselte E-Mails. Unten links, Schaltfläche Plug-Ins verwalten..., ganz rechts, Fragezeichen im Kreis.     Fenster Accounts. 8 Symbole wie zuvor, ausgewählt Accounts. Linke Spalte enthält 2 Felder. Exchange, Exchange. Lrz, IMAP. Leerraum. Unten 2 Schaltflächen Pluszeichen, Minuszeichen. Rechts im Hauptfeld 3 Reiter, ausgewählt Accountinformationen, Postfach-Verhalten, Servereinstellungen. Kästchen mit Haken, Diesen Account aktivieren. Status, Überprüfen. Beschreibung, Eingabefeld Lrz. E-Mail-Adresse, Auswahlfeld musterteam Kleinerzeichen Musterteam At lrz.de Größerzeichen. Anhänge laden, Auswahlfeld Nur die neuesten. Leeres Kästchen, Große Anhänge mit Mail Drop senden. Ganz unten rechts, Fragezeichen im Kreis.   Fenster Accounts wie zuvor, jedoch im Hauptfeld ausgewählt Servereinstellungen. E-Mail-Eingangsserver (IMAP). Benutzername, Eingabefeld ads Rückwärtsschrägstrich di69soz Rückwärtsschrägstrich di69kim. Passwort, Eingabefeld Dicke Punkte. Hostname, Eingabefeld xmail.mwn.de, darunter Kästchen mit Haken, Verbindungseinstellungen automatisch verwalten, darunter Schaltfläche Erweiterte IMAP-Einstellungen. E-Mail-Ausgangsserver (SMTP). Account Auswahlfeld Lrz. Benutzername, Eingabefeld ads Rückwärtsschrägstrich di69soz Rückwärtsschrägstrich di69kim. Passwort, Eingabefeld Dicke Punkte. Hostname, Eingabefeld mailout.lrz.de, darunter Kästchen mit Haken, Verbindungseinstellungen automatisch verwalten. Ganz unten rechts, Fragezeichen im Kreis.


Warning

Hier müssen Sie den Hostnamen bei E-Mail-Ausgangsserver auf "postout.lrz.de" sowie den Benutzernamen von "ads\<Ihre Kennung>\<Kennung Shared Mailbox>" auf Ihre Kennung ändern. Zusätzlich entfernen Sie den Haken bei "Verbindungseinstellungen automatisch verwalten" und wählen als Methode für die Authentifizierung "Passwort".

Wie zuvor, nur andere Angaben unter Ausgangsserver. Noch unverändert Account, Benutzername und Passwort. Hostname, Eingabefeld postout.lrz.de, darunter leeres Kästchen, Verbindungseinstellungen automatisch verwalten. Port, Eingabefeld 587, Kästchen mit Haken, TLS Schrägstrich SSL verwenden. Authentifizierung, Auswahlfeld Passwort. Darunter rechts, Schaltfläche Sichern.

Kalender

In der Apple Kalender-App auf dem Mac ist es möglich, den Kalender einer Shared Mailbox einzubinden. Dazu muss man jedoch zuvor die Stellvertreter­berechtigung für sich selbst in der Shared Mailbox einrichten.

Wenn Sie diese Berechtigung eingerichtet haben, öffnen Sie zum Einrichten des Kalenders die Einstellungen der Kalender-App. Dort wechseln Sie auf Accounts und wählen dann den Reiter "Vollmacht" aus.

Fenster Allgemein. 4 Reiter, der zweite ist markiert, Accounts. Der Rest ist unwichtig.    Fenster Accounts. 4 Reiter, der zweite ist ausgewählt, Accounts. Linke Spalte ein Feld Exchange, Exchange. Leerraum. Unten 2 Schaltflächen Pluszeichen, Minuszeichen. Rechts im Hauptfeld 2 Reiter Accountinformationen, markiert Vollmacht. Der Rest ist unwichtig.

Zum Hinzufügen klicken Sie auf das Plus. Wenn Sie dann anfangen, die Kennung oder die E-Mail-Adresse einzugeben, werden Ihnen Vorschläge angezeigt. Wählen Sie daraus die gewünschte Mailbox aus, sonst funktioniert es nicht.

Wie zuvor, nur ist diesmal ausgewählt der Reiter Vollmacht. Accounts, für die ich Zugriffsrechte habe, Doppelpunkt. Leere Tabelle, darunter Schaltflächen markiert Pluszeichen, Minuszeichen. Der Rest ist unwichtig.   Wie zuvor, nur ist diesmal der Reiter Vollmacht verändert. Accounts, für die ich Zugriffsrechte habe, Doppelpunkt. Tabelle mit 4 Spalten und einem Eintrag. Spalte Anzeigen, leeres Kästchen auf blauem Hintergrund. Spalte Benutzer, musterteam At lrz.de. Spalten Kalender und Aufgaben, jeweils leer auf blauem Hintergrund. Unter der Tablle Schaltflächen abgeblendet Pluszeichen, Minuszeichen. Du kannst die Zugriffberechtigungen für deinen Account ändern, indem du auf 'Bearbeiten' klickst. Rechts Schaltfläche Bearbeiten... Ganz unten rechts, Fragezeichen im Kreis.  

Damit der Kalender angezeigt wird, muss der Haken bei "Anzeigen" gesetzt werden.

Wie zuvor, nur ist diesmal in der Tabelle der Eintrag vollständig, in weiß auf blauem Hintergrund. Spalte Anzeigen, markiert Häckchen. Spalte Benutzer, Musterteam. Spalte Kalender, Lesen und Schr. Spalte Aufgaben, Lesen und Sc...   Kalender-Fenster. 2 Schaltflächen Kalender, Pluszeichen. In der Mitte 4 zusammenhängende Schaltflächen Tag, Woche, ausgewählt Monat, Jahr. Rechts Suchfeld. Linke Spalte. Bereich Lokal mit 2 Unterpunkten. Leeres Kästchen, Privat. Leeres Kästchen, Büro. Bereich Exchange mit 2 Unterpunkten. Kästchen mit Haken, Kalender. Kästchen mit Haken, Unterkalender1. Markierter Bereich Bevollmächtigte. Ausgeklappt Kästchen mit Haken, Musterteam, Unterpunkt Kästchen mit Haken, Kalender. Bereich Andere mit 3 Unterpunkten. Leeres Kästchen, Geburtstage. Leeres Kästchen, Deutsche F... Leeres Kästchen, Von Siri in Apps... Unten, Monatsübersicht März 2019. Rechts im Hauptfeld die große Monatsübersicht März 2019 mit leeren Tagesfeldern.

Kalender hinzufügen/freigeben

Wenn Sie einen freigegebenen Kalender in die Kalender-App hinzufügen bzw. Ihren eigenen Kalender für andere freigeben wollen, öffnen Sie die Kalendereinstellungen.

Gehen Sie in der Menüleiste auf Kalender und wählen Sie dann "Einstellungen..." aus. Der Tastaturbefehl lautet Kommandotaste-Komma.

Wechseln Sie vom Reiter "Allgemein" auf "Accounts" und dann von "Accountinformationen" zu "Vollmacht".

Bildschirmausschnitt oben links. Symbol Apple, ausgeklappt Kalender. Punkt 2ist markiert und ausgewählt, Einstellungen ..., rechts Kommandosymbol Komma.   Fenster wie gehabt. Unter der Titelleiste ausgewählter Reiter Accounts. Im Hauptfeld ausgewählter Reiter Vollmacht. Die Tabelle ist leer.

Eingenen Kalender freigeben 

Um Ihren Kalender freizugeben, klicken Sie in den Kalender­einstellungen bei Vollmacht unten rechts auf "Bearbeiten...".

Es öffnet sich ein Fenster. Klicken Sie dort auf das kleine Plus und suchen Sie dann in der erschienenen Zeile nach der Person, die die Freigabe erhalten soll.

Das vorige Fenster wird überlagert von einem kleineren Fenster. Accountzugriff verwalten. Tabelle mit 3 Spalten und einem unvollständigen Eintrag. Spalte Name, Eingabefeld schnupp, darunter Christiana Schnupperer, Runde Klammer auf, Christiana.Schnupperer At lrz.de, Runde Klammer zu. Spalten Kalender und Aufgaben, jeweils Auswahlfeld Nur Lesen mit blauem Hintergrund. Unter der Tabelle, 2 Schaltflächen abgeblendet Pluszeichen, Minuszeichen, Radsymbol für Verabeitung läuft, Nach Benutzern suchen ..., rechts Schaltfläche Fertig.

Wenn Sie den Nutzer ausgewählt haben, können Sie die Berechtigungen noch anpassen. Klicken Sie hierfür in der Spalte Kalender auf "Nur Lesen". Es öffnet sich folgendes Menü, daraus wählen Sie die Berechtigungsstufe, die vergeben werden soll.

Ausgewählt Lesen und Schreiben. Lesen und Erstellen. Nur Lesen. Häckchen, Keine Rechte.

Wie das vorletzte Bild, nur ist jetzt in der Tabelle der Eintrag vollständig. Spalte Name, Schnupperer, Christiana. Spalte Kalender, Auswahlfeld Lesen und... Spalte Aufgaben, markiertes Auswahlfeld Nur Lesen. Unter der Tabelle, 2 Schaltflächen Pluszeichen, abgeblendet Minuszeichen, rechts Schaltfläche Fertig.

Anschließend können Sie noch wählen, ob Sie ihre Aufgaben auch teilen wollen oder nicht. Wenn Sie dies nicht wollen, stellen Sie dort von "Nur lesen" auf "Keine Berechtigungen" um.

Mit "Fertig" schließen Sie das Freigeben ab.

Freigegebenen Kalender einbinden

Leider ist es nicht möglich, die Frei-/Gebuchtzeiten anderer Kalender im Apple-Kalender anzuzeigen. Um einen fremden Kalender zu öffnen, benötigen Sie mindestens Leserechte.

Wenn Sie in den Kalender­einstellungen bei Vollmacht auf das Plus unten links klicken, können Sie in der erschienenen Zeile nach der Person suchen, die Ihnen den Kalender freigegeben hat. Sie können nach dem Namen oder der E-Mail-Adresse suchen.

Fenster wie gehabt. Unter der Titelleiste ausgewählter Reiter Accounts. Im Hauptfeld ausgewählter Reiter Vollmacht. Tabelle mit 4 Spalten und einem unvollständigen Eintrag. Spalte Anzeigen, leeres Kästchen auf blauem Hintergrund. Spalte Benutzer, Eingabefeld schnupp, darunter Christiana Schnupperer, Runde Klammer auf, Christiana.Schnupperer At lrz.de, Runde Klammer zu. Spalten Kalender und Aufgaben, jeweils leer auf blauem Hintergrund. Unter der Tabelle, 2 Schaltflächen abgeblendet Pluszeichen, Minuszeichen, Radsymbol für Verarbeitung läuft, Nach Benutzern suchen ... Du kannst die Zugriffberechtigungen für deinen Account ändern, indem du auf 'Bearbeiten' klickst. Rechts Schaltfläche Bearbeiten... Ganz unten rechts, Fragezeichen im Kreis.

Wählen Sie die entsprechende Person aus und setzen Sie den Haken bei "Anzeigen".

Wie zuvor, nur ist diesmal in der Tabelle der Eintrag vollständig, in weiß auf blauem Hintergrund. Spalte Anzeigen, markiert Häckchen. Spalte Benutzer, Schnupperer, C... Spalte Kalender, Nur Lesen. Spalte Aufgaben, Kein Zugriff.

Wenn Sie den Haken gesetzt haben, erscheint der Kalender in der Kalender-App unter "Bevollmächtigte".

Fensterausschnitt oben links. Linke Spalte 3 Bereiche, Lokal, Exchange, Bevollmächtigte. Im letzten ausgeklappt Kästchen mit Haken, Christiana Schn..., Unterpunkt Kästchen mit Haken, Kalender.

Hinweise

Filterregeln

Filterregeln, die Sie in Apple Mail anlegen, werden nicht auf den Exchange Server übertragen. Wir empfehlen deshalb, Filterregeln in Outlook on the Web anzulegen.

Wie richte ich eine Abwesenheitsmeldung ein?

Machen Sie einen Rechtsklick auf "Eingang". Wenn Sie mehrere Mailboxen eingebunden habe, machen Sie den Rechtsklick auf die E-Mail-Adresse, unterhalb vom Posteingang. Wählen Sie dann "Accountinformationen". Wechseln Sie nun auf "Abwesend".

Sie können unterschiedliche Abwesenheits­meldungen für Absender innerhalb (alle auf dem Exchange Server) und außerhalb der Einrichtung konfigurieren.

Fenster Accountinformationen. Account, Auswahlfeld Max.Mustermann At lrz.de, Runde Klammer auf, Exchange, Runde Klammer zu. 3 Reiter, E-Mails auf dem Server, ausgewählt Abwesend, Zusammenfassung. Leeres Kästchen, Mit Abwesenheitsnotiz antworten, abgeblendetes Auswahlfeld Bis zur Deaktivierung. Start, Auswahlfeld 3.5.2019 Komma 12 Doppelpunkt 00, Auswahlfeld 4.5.2019 Komma 12 Doppelpunkt 00. Antwort für intern, Doppelpunkt. Großes leeres Feld. Antwort für extern, Doppelpunkt. Großes leeres Feld.

Ihre Abwesenheits­meldung wird übrigens weder durch Post von Mailinglisten noch durch als Spam markierte Post ausgelöst.

Typische Fehlermeldungen

Warum kann ich keine E-Mails mehr versenden?


Wenn Sie an einem Tag sehr viele E-Mails oder E-Mails mit einer hohen Zahl an Empfängern versendet haben, ist es möglich, dass Sie keine weiteren E-Mails mehr versenden können und bei dem Versuch, eine weitere E-Mail zu versenden, die nebenstehende Meldung aufgeht.


Ursache ist, dass Sie das Limit von 250 Empfänger innerhalb von 24 Stunden überschritten haben. Das Limit setzt sich automatisch nach 24 Stunden zurück.

Die Beschränkung dient dazu, dass auch über kompromittierte Accounts nur eine begrenzte Anzahl von E-Mails verschickt wird. Damit wird das Risiko, dass die LRZ-Mailserver auf sog. "Blacklists" geraten, möglichst klein gehalten.

Fenster mit E-Mail, überlagert vom einem Fenster. Die E-Mail kann nicht über den Server 'Exchange (Exchange)' gesendet werden. An internal server error occurred. The operation failed., The message can't be submitted because the sender's submission quota was exceeded. Wähle unten aus der Liste einen anderen Server für ausgehende E-Mails oder klicke auf 'Später versuchen', um die E-Mail in deinem Ausgangsfach zu lassen, bis sie gesendet werden kann. Senden von, Doppelapostroph Mustermann, Max, Doppelapostroph, Kleinerzeichen Max.Mustermann At lrz.de Größerzeichen. Feld für 3 Zeilen mit der ausgewählten Zeile Exchange (Exchange), rechts daneben untereinander 2 Schaltflächen, SMTP-Serverliste bearbeiten, Verbindung prüfen. Ganz unten 4 Schaltflächen, Fragezeichen, E-Mail bearbeiten, Später versuchen, ausgewählt Mit ausgewähltem Server versuchen.

Volles Postfach

Ihre Mailbox hat eine bestimmte Größe (in der Regel 3 GiB). Wenn Sie diese überschreiten, ist es Ihnen nicht mehr möglich, E-Mails zu versenden oder zu empfangen.

Wenn Sie an die Grenze kommen, erhalten Sie zunächst eine Warn-Mail (Von: Microsoft Outlook - quota-warning@ads.mwn.de). Bei weiterem Anstieg des Speicherverbrauchs können Sie keine Nachrichten mehr senden. Bei deutlichem Überschreiten des Quotas können Sie auch keine Nachrichten mehr empfangen.

Fenster Eingang (1 E-Mail). Symbolleiste. Ornderleiste, ausgewählte Eingang. Linke Spalte, im wesentlichen ein Feld mit dem Text Microsoft Oulook, Ihr Postfach ist voll. Rechts das Hauptfeld. quota-warning At ads.mwn.de, rechts Angaben zu Mailbox und Uhrzeit. Ihr Postfach ist voll. An, Max.Mustermann At lrz.de. Trennstrich. Ihr Postfach ist fast voll. Überwiegend eingefärbter Balken, 4127MB, rechts davon 4608MB. Verringern Sie die Größe Ihres Postfachs. Löschen Sie alle nicht benötigten Elemente aus dem Postfach, und leeren Sie den Ordner Gelöschte Elemente.

Wenn Sie die Grenze zum Versenden erreicht haben, geht bei einem Sendeversuch die folgende Meldung auf, die auf die Überschreitung des Postfach-Kontigents hinweist.

Fenster mit E-Mail, überlagert vom einem Fenster. Die E-Mail kann nicht über den Server 'Max.Mustermann At lrz.de (Exchange)' gesendet werden. Dein Postfach-Kontingent auf dem Exchange Server wurde überschritten. Wenn das Probiem weiterhin besteht, wende dich an deinen Exchange Serveradministrator. Wähle unten aus der Liste einen anderen Server für ausgehende E-Mails oder klicke auf 'Später versuchen', um die E-Mail in deinem Ausgangsfach zu lassen, bis sie gesendet werden kann. Senden von, Doppelapostroph Mustermann, Max, Doppelapostroph, Kleinerzeichen Max.Mustermann At lrz.de Größerzeichen. Feld für 3 Zeilen mit der ausgewählten Zeile Max.Mustermann At lrz.de (Exchange), rechts daneben untereinander 2 Schaltflächen, SMTP-Serverliste bearbeiten, Verbindung prüfen. Ganz unten 4 Schaltflächen, Fragezeichen, E-Mail bearbeiten, Später versuchen, ausgewählt Mit ausgewähltem Server versuchen.

Die aktuelle Größe Ihrer Mailbox können Sie sehen, wenn Sie einen Rechtsklick auf "Eingang" machen. Wenn Sie mehrere Mailboxen eingunden haben, machen Sie den Rechtsklick auf die E-Mail-Adresse unterhalb vom Posteingang. Wählen Sie dann "Accountinformationen". Dort sehen Sie auch die Größen der einzelnen Ordner. Leider können Sie hier weder sehen, welches Quota Sie haben (wie groß Ihre Mailbox werden darf), noch zu wieviel Prozent Ihre Mailbox belegt ist. Dies können Sie aber in Outlook on the Web nachsehen.

Fenster Accountinformationen. Account, Auswahlfeld Max.Mustermann At lrz.de, Runde Klammer auf, Exchange, Runde Klammer zu. 3 Reiter, ausgewählt E-Mails auf dem Server, Abwesend, Zusammenfassung. Tabelle mit 3 Spalten, Postfach, E-Mails, Anzahl. 18 Einträge, in der Spalte E-Mails steht die Anzahl. Unter der Tabelle 2,3 MB (102 E-Mails), rechts abgeblendete Schaltfläche E-Mails anzeigen.

Verschlüsseln und Signieren

Info

Um E-Mails mit S/MIME signiert oder verschlüsselt zu versenden, benötigen Sie ein persönliches Nutzerzertifikat.

Angehörige der TUM finden Informationen zur Beantragung eines Zertifikats unter https://www.it.tum.de/zertifikate/. Bei Schwierig­keiten wenden Sie sich bitte an der IT-Support der TUM, it-support@tum.de.

Für andere Einrichtungen im MWN ist uns derzeit keine Möglichkeit bekannt, wie man ein persönliches Nutzerzertifikat bekommen könnte.

Wenn Sie sich genauer über Verschlüsselung, digitale Signaturen oder Zertifikate informieren möchten, lesen Sie unsere Dokumentation Verschlüsselung, digitale Signaturen, Zertifikate (http://www.lrz.de/services/pki/einf/).

Note

Bitte beachten Sie, dass das hier beschriebene Verschlüsselungsverfahren mit S/MIME nicht mit dem insbesondere unter Unix/Linux verbreiteten PGP-Verfahren kompatibel ist. PGP wird von einigen Exchange-Clients nicht unterstützt oder Sie benötigen ein Plugin für PGP.

Kurz zu den wesentlichen Eigenschaften von signierten und verschlüsselten E-Mails:

  • Durch das Signieren einer E-Mail wird sichergestellt, dass diese auf dem Weg vom Absender zum Empfänger nicht unbemerkt manipuliert werden kann. Ob die E-Mail verschlüsselt übertragen wird, hängt davon ab, ob die beteiligten Mailsysteme Transportverschlüsselung unterstützen.
  • Durch das Verschlüsseln einer E-Mail wird der Inhalt bereits vor dem Versand verschlüsselt und daher unabhängig von den Eigenschaften der beteiligten Mailsysteme verschlüsselt übertragen (und auch verschlüsselt in der Mailbox abgelegt). Beim Arbeiten mit Verschlüsselung ist unbedingt darauf zu achten das eigene Zertifikat (vor allem den privaten Schlüssel) verlustsicher aufzubewahren, da sonst verschlüsselte E-Mails nicht mehr gelesen werden können – weder selbst verschlüsselte noch empfangene.

Allgemeine Vorbereitungen

Bevor Sie E-Mails signieren oder verschlüsseln können, müssen Sie Ihr Nutzerzertifikat auf Ihrem Rechner importieren. Wenn Sie von mehreren Rechnern aus E-Mails digital signiert oder verschlüsselt versenden möchten, so müssen Sie das Zertifikat auf jedem dieser Rechner importieren. Das gilt auch dann, wenn Sie verschlüsselte E-Mails auf mehreren PCs (auch in Outlook on the Web) lesen möchten.

Durch einen Doppelklick auf Ihre Zertifikatsdatei (Datei mit Endung „.pfx“), öffnet sich ein Zertifikatimport-Assistent. Es öffnet sich automatisch die Schlüsselbundverwaltung mit der Frage, ob das Zertifikat hinzugefügt werden soll. Dort wählen Sie (wenn nicht schon vorausgewählt) den Punkt „Anmeldung“ aus der Drop-Down-Liste aus und Klicken auf „Hinzufügen“.

Fenster Zertifikate hinzufügen. Möchtest du die Zertifikate der Datei 'Max.Mustermann.pfx' zum Schlüsselbund hinzufügen, Fragezeichen. Leerraum. Rechtsbündung Schlüsselbung, Auswahlfeld Anmeldung. Ganz unten links, Schaltfläche Zertifikate anzeigen, rechts Schaltflächen Abbrechen, Hinzufügen.

Es öffnet sich ein neues Fenster, welches Sie zur Eingabe eines Passworts auffordert. Dieses Passwort wurde von Ihnen festgelegt, bevor Sie das Zertifikat und den zugehörigen privaten Schlüssel in die PFX-Datei exportiert haben.

Kleines Fenster ohne Titel. Gib das Passwort für 'Max.Mustermann.pfx' ein, Doppelpunkt. Passwort, leeres Eingabefeld, darunter leeres Kästchen, Passwort einblenden. Ganz unten rechts, Schaltflächen Abbrechen, OK.

E-Mails digital mit S/MIME signieren

Um eine E-Mail mit einer digitalen Signatur zu versehen, müssen Sie, nachdem Sie das Zertifikat hinzugefügt haben, in Apple Mail nichts weiter tun. Apple Mail sieht selber im Schlüsselbund nach, ob für die E-Mail-Adresse ein Zertifikat vorhanden ist. Wurde ein passendes gefunden, werden alle E-Mails automatisch signiert.

Wenn Sie nicht wollen, das die E-Mail signiert wird, klicken Sie auf den blauen Button. Wenn dieser grau ist, wird die E-Mail unsigniert verschickt.

Fenster Signierte E-Mail. An, ausklappbar Schnupperer, Christiana, rechts Pluszeichen im Kreis. Betreff, Signierte E-Mail, rechts markiert 2 Symbole, Offenes Schloss, Haken im Zahnrad auf blauem Hintergrund. Hallo Christiana, ...

E-Mails mit S/MIME verschlüsseln

Beim Verschlüsseln gilt das gleiche wie beim Signieren. Der einzige Unterschied zum Signieren ist, Sie benötigen nicht nur Ihr eigenes Zertifikat, sondern zusätzlich noch das Zertifikat (genauer: den öffentlichen Schlüssel) des Empfängers. Wenn Sie beide Schlüssel haben, wird die E-Mail automatisch verschlüsselt und signiert versendet. Wie Sie einen öffentlichen Schlüssel bekommen, wird weiter unten beschrieben.

Fenster Verschlüsselte E-Mail. An, ausklappbar Schnupperer, Christiana, rechts Pluszeichen im Kreis. Betreff, Verschlüsselte E-Mail, rechts markiert 2 Symbole, beide auf blauem Hintergrund, Gechlossenes Schloss, Haken im Zahnrad. Hallo Christiana, ...

Note

In Apple Mail man kann Signieren und Verschlüsseln nur dann auswählen, wenn ein Zertifikat für die benutzten E-Mail-Adressen ausgestellt wurde. Wenn kein Zertifikat zu der benutzten E-Mail-Adresse passt, werden die Buttons nicht angezeigt. Wenn die Buttons zu einer E-Mail-Adresse passen, können Sie auch nur mit dieser E-Mail-Adresse signieren oder verschlüsseln. Beachten Sie, dass auch die Groß-/Kleinschreibung der E-Mail-Adresse in Zertifikat und Apple Mail übereinstimmen müssen.

Beispiel:

Die im Zertifikat hinterlegte E-Mail-Adresse von Max Mustermann ist klein geschrieben. Die E-Mail-Adresse wurde zweimal eingerichtet, einmal groß geschrieben und einmal klein geschrieben. 
Beim Verfassen einer neuen E-Mail ist hier die groß geschriebene Adresse vorausgewählt. Bei dieser fehlen die Knöpfe zum Signieren und Verschlüsseln. Wenn Sie auf die E-Mail-Adresse klicken, können Sie auswählen von welcher Adresse Sie verschicken wollen. In dem zweiten Screenshot wurde die klein geschriebene Adresse ausgewählt, so wie diese im Zertifikat hinterlegt ist. Somit sind auch die Buttons dafür sichtbar. Daher ist es mit dieser E-Mail-Adresse möglich, verschlüsselt zu verschicken.

Fenster Neue E-Mail. An, ausklappbar Schnupperer, Christiana. Betreff, leeres Feld, rechts markiert leeres Feld. Von, Max.Mustermann At lrz.de.Fenster Neue E-Mail. An, ausklappbar Schnupperer, Christiana. Betreff, leeres Feld, rechts markiert 2 Symbole, Offenes Schloss, Haken im Zahnrad auf blauem Hintergrund. Von, mustermann - max.mustermann At lrz.de.

Wie bekomme ich das öffentliche Zertifikat eines Empfängers?

Zum verschlüsselten Versenden von E-Mails benötigen Sie immer das Zertifikat des Empfängers. Falls Sie dieses nicht besitzen, gibt es mehrere Möglichkeiten wie Sie evtl. das Zertifikat finden können:

Eine digital signierte oder verschlüsselte E-Mail des Empfängers

Sollten Sie bereits eine digital signierte oder verschlüsselte E-Mail vom Empfänger erhalten haben, so wurde Ihnen in dieser E-Mail auch das öffentliche Zertifikat übermittelt. Sobald Sie diese E-Mail geöffnet haben speichert Apple Mail das Zertifikat in Ihrem Schlüsselbund ab und Sie können verschlüsselt an diesen Empfänger versenden. 

Wo sehe ich welche Zertifikate ich gespeichert habe? 

Öffnen Sie die Schlüsselbundverwaltung und wählen Sie den Schlüsselbund "Anmeldung" aus. Im Feld links unten können Sie dann noch den Filter auf "Zertifikate" stellen.

Fenster ohne Titel mit Suchfeld. Linke Spalte mit 2 Bereichen, die zugehörigen Angaben sind jeweils mit Symbol und Bezeichnung. Bereich Schlüsselbunde mit 4 Angaben. Die Bezeichnungen sind ausgewählt Anmeldung, Lokale Objekte, System, System-Roots. Bereich Kategorie mit 6 Angaben. Die Bezeichnungen sind ausgewählt Alle Objekte, Passwörter, Sichere Notizen, Meine Zertifikate, Schlüssel, Zertifikate. Rechts das Hauptfeld. Leerraum. Tabelle mit 4 Spalten und einem Eintrag. Spalte Name, Symbol Zertifikat, PN Doppelpunkt Max Mustermann. Spalte Art, Zertifikat. Spalte Geändert, --. Spalte Verfällt, 25.04.2021 09.