Barrierefreiheit

Diese Seite enthält bei Bildern/Grafiken alternative Texte.

Einrichtung


Um einen IMAP-Client mit Exchange zu verbinden, benötigen Sie folgende Daten:

E-Mail-AdresseIhre Haupt-E-Mail-Adresse
Posteingangsserver
Server-Adressexmail.mwn.de (Port 993 mit SSL)
AuthentifizierungsmethodePasswort, normal oder PLAIN (falls möglich)
Benutzernameads\<Ihre Kennung>
Postausgangsserver
Server-Adressepostout.lrz.de (Port 587 mit StartTLS)
AuthentifizierungsmethodePasswort, normal
Benutzername<Ihre Kennung> ((warning) "ads\" weglassen)

Fenster Konto für eine bestehende E-Mail-Adresse einrichten. Ihr Name, Eingabefeld Mustermann Komma Max, Ihr Name, wie er anderen Personen gezeigt wird. E-Mail-Adresse, Eingabefeld Max.Mustermann At lrz.de, Bestehende E-Mail-Adresse. Passwort, Eingabefeld Dicke Punkte, darunter Kästchen mit Haken, Passwort speichern. Ganz unten links, Schaltfläche Neue E-Mail-Adresse erhalten..., rechts, Schaltflächen Weiter, Abbrechen.

Fenster mit den Angaben für Name, E-Mail-Adresse und Passwort wie zuvor. Ausrufezeichen in Dreieck, Thunderbird konnte keine Einstellungen für Ihr E-Mail-Konto finden. Kasten mit den Daten für die Server. Die Anordnung ist 6 Spalten in 3 Zeilen. Jedoch nur für die Zeilen 1 bis 2 gilt die darüberstehende Kopfzeile mit Bezeichnung für die Spalte 3 bis 6. Zeile 1, Posteingangs-Server, Auswahlfeld IMAP, Spalte Server-Adresse, Eingabefeld xmail.mwn.de, Spalte Port, Auswahlfeld 993, Spalte SSL, Auswahlfeld SSL Schrägstrich TLS, Spalte Authentifizierung, Auswahlfeld Passwort, normal. Zeile 2, Postausgangs-Server, SMTP, Spalte Server-Adresse, Auswahlfeld postout.lrz.de, Spalte Port, Auswahlfeld 587, Spalte SSL, Auswahlfeld STARTTLS, Spalte Authentifizierung, Auswahlfeld Passwort, normal. Zeile 3, Benutzername, Posteingangs-Server, Eingabefeld ads Rückwärtsschrägstrich di69soz, (Leerspalte), Postausgangs-Server, Eingabefeld di69soz. Ganz unten links, Schaltfläche Erweiterte Einstellungen, rechts, Schaltflächen Erneut testen, Fertig, Abbrechen.


Shared Mailbox

Sie können die E-Mails einer Shared Mailbox ebenso mit IMAP abrufen wie die E-Mails Ihrer persönlichen Mailbox. Unter Thunderbird müssen Sie für die Shared Mailbox ein weiteres E-Mail-Konto anlegen und konfigurieren. Wenn die Shared Mailbox mit IMAP angebunden wurde, hat man nur Zugriff auf E-Mails, allerdings nicht auf Kalender, Kontakte, Notizen oder Aufgaben. Zugriff darauf haben Sie nur über Outlook (Windows oder Mac) oder Outlook on the Web. 

Beim Einbinden einer Shared Mailbox über IMAP ist es wichtig, den Benutzernamen in der folgenden Form anzugeben:

ads\<Ihre Kennung>\<Kennung der Shared Mailbox>

Beispiel: Ihre Kennung ist "di69soz" und die Kennung der Shared Mailbox ist "di69kim". Der korrekte Benutzername lautet dann "ads\di69soz\di69kim".

Beachten Sie dabei, dass Sie Ihr eigenes Kennwort verwenden und nicht das der Shared Mailbox. 

Dies funktioniert prinzipiell auch mit anderen IMAP-Clients, jedoch nicht mit Apple Mail (hier muss man den Einrichtungsassistenten "austricksen").

Um den Benutzernamen in der richtigen Form angeben zu können, müssen Sie beim Einrichten "Erweiterte Einstellungen" auswählen.

Fenster Konto für eine bestehende E-Mail-Adresse einrichten. Ihr Name, Eingabefeld Musterteam, Ihr Name, wie er anderen Personen gezeigt wird. E-Mail-Adresse, Eingabefeld Musterteam At lrz.de, Bestehende E-Mail-Adresse. Passwort, Eingabefeld Dicke Punkte, darunter Kästchen mit Haken, Passwort speichern. Folgende Einstellungen wurden durch Testen des genannten Servers gefunden. Kasten mit den Daten für die Server wie zuvor mit folgenden Abweichungen. Zeile 3, Benutzername, Posteingangs-Server, Eingabefeld di69soz (ohne ads). Keine Angabe zum Postausgangs-Server. Ganz unten links, Schaltfläche Erweiterte Einstellungen ist nun markiert.

Fenster Konten-Einstellungen. In der linken Spalte unter Musterteam At lrz.de ausgewählt Server-Einstellungen. Im Hauptfeld, Server-Einstellungen. Servertyp und Server wie gehabt. Dann Markiert Benutzername, ads Rückwärtsschrägstrich di69soz Rückwärtsschrägstrich di69kim. Der Rest zeigt nichts Besonderes.


  • No labels