Einfache Patch- und Änderungswünsche sollten nach Möglichkeit über die NV-Tools aufgegeben werden.

Aus Sicherheitsgründen können Patchwünsche nur von eingetragenen Netzverantwortlichen entgegengenommen werden.

Der Zugang zum Münchner Wissenschaftsnetz erfolgt im Normalfall kabelgebunden über Ethernet. Der Nutzer verbindet sich dabei mit einem Ethernet-Kabel mit einer fest im Raum installierten Netzwerkdose.

Aus wirtschaftlichen Gründen sind nicht alle im Raum installierten Dosen bereits mit einer aktiven Komponente verbunden ("gepatcht"). Die korrekte Zuordnung zu einem bestimmten Insitutsnetz (VLAN) sollte bei der ersten Nutzung ebenfalls überprüft werden.

Bitte melden Sie durch einen Incident am Servicedesk (soweit bekannt):

  • Gebäude (Adresse oder Unterbezirk)
  • Raumnummer
  • vollständige Dosenbezeichnung
  • bei Doppel- und Mehrfachdosen: gewünschter Anschluss (links/mitte/rechts)
  • gewünschtes Subnetz (VLAN oder IP-Adresse)

Bitte bedenken Sie, dass die LRZ-Mitarbeiter nicht immer über lokale Gegebenheiten informiert sein können. Ungenaue Angaben wie "das Gebäude mit der bunten Fassade" oder "der Raum hinter dem Drucker" führen daher zu vermeidbarem Mehraufwand auf beiden Seiten.

Das LRZ wird üblicherweise nicht explizit informiert, wenn Räume durch die Raumverwaltung der Universitäten an einen anderen Lehrstuhl zugeordnet werden. Bitte informieren Sie uns beim dauerhaften Verlassen von Räumen, damit alle Switchports deaktiviert werden können.

  • No labels