LMU-Angehörige sollen möglichst viele Dienste am LRZ mit ihrer an der LMU bekannten Kennung nutzen können. Dann brauchen sie sich nur eine Kennung und ein Passwort zu merken und müssen nicht rätseln, bei welchem Dienst nun welche Kennung zu verwenden ist.

Damit das auch für LRZ-Dienste funktioniert, für die normalerweise die Master User die Berechtigung eintragen, gibt es die Möglichkeit, LMU-(Benutzer-)Kennungen in LRZ-Projekte zu "importieren". Dazu werden die Daten der Kennungen von der LMU laufend ans LRZ synchronisiert, so dass am LRZ eine stets aktuelle Kopie der Kennung gehalten wird (eingeschränkt auf die für die Diensterbringung relevanten Daten). Diese Kennungskopie kann der Master User in sein LRZ-Projekt holen ("importieren") und mit weiteren Berechtigungen versehen, die nicht schon von der LMU standardmäßig zugeteilt oder im LMU-Portal verwaltet werden können.

Details in den Antworten zu den folgenden Fragen:


  • No labels