Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

CAVE

5-seitige Projektionsinstallation

 


Die Ursprungsidee der 5-seitigen Projektionsinstallation basiert auf dem Konzept der CAVE (CAVE Audio Visual Environment) von Carolina Cruz-Neira. Hierbei befindet sich der Benutzer in einem Würfel mit projizierten Seitenflächen, Boden und Decke, welche sein Blickfeld vollständig abdecken. Im Gegensatz zur Powerwall gewinnt der Benutzer nicht nur den Eindruck mit einer virtuellen Welt zu interagieren, er hat das Gefühl, sich förmlich in ihr zu befinden. Bei der Installation im Zentrum für Virtuelle Realität und Visualisierung wird jede der fünf 2,7m x 2,7m großen Würfelseiten mit zwei HD Stereo Projektoren bespielt, wobei jeweils ein Projektor die obere Hälfte der Projektionsfläche ansteuert und ein weiterer die untere Hälfte des Bildes generiert. Damit eine einheitliche Projektion entsteht, werden die Bilder beider Projektoren in einem mittleren Streifenbereich überlappt und zur Kante hin linear abgedunkelt. Die Projektion erfolgt im Falle der 5-seitigen Projektionsinstallation mit Hilfe aktiver Stereodarstellung. Die Projektionsinstallation wird durch einen Rechnerverbund von 12 synchronisierten Knoten angesteuert, wobei 10 Knoten des Systems zur Bildgeneration dienen (jeweils einer pro Projektor) und 1 Knoten zur Ansteuerung der Darstellungsknoten und zur Aktualisierung der Szene. Der 12. Knoten dient als Backup für den Steuerknoten. Sie besitzt ein fest installiertes Positionsermittlungssystem mit 4 Kameras an der Decke. Zusätzlich lassen sich 4 weitere Kameras am Boden platzieren, um die Präzision zu erhöhen und den zu vermessenden Bereich zu vergrößern. Dies wird beispielsweise beim Fingertracking benötigt, wo Handgesten erkannt werden können.


Technische Daten

Projektionsanlagen

Projektion:

  • 10 x CHRISTIE DLP-Projector 3-chip Simulation Mirage WU-3
    • 1920 x 1200 Auflösung
    • 3.000 ANSI Lumen Helligkeit pro Projektor

Größe:

  • 5 x 2,70 m x 2,70 m Bildfläche

Tracking:

  • Optisches ART Tracking
  • 4 permanent installierte Kameras
  • 4 optionale Kameras
Rechnerinfrastruktur

Cluster bestehend aus 12 Knoten

  • 1 Masterknoten
  • 10 Renderknoten
  • 1 Backupknoten

Ausstattung je Knoten:

  • 2 x Intel Xeon CPU (8 cores)
  • 256 GByte Hauptspeicher
  • Nvidia Quadro P6000 Grafikkarte
  • 100GBit/s Netzwerkanbindung



  • No labels